Die vhs Bad Segeberg bietet ein umfangreiches Kursangebot an Sprachkursen für Geflüchtete (Asylbewerber*innen und Geduldete) und Migrant*innen.

Weitere Informationen über landesweite Projekte zur professionellen und systematischen Sprachförderung für Flüchtlinge und Zuwanderer*innen finden Sie auch beim VHS Landesverband Schleswig-Holstein.

-> Berufsbezogene Deutschsprachförderung

Neue berufsbezogene Deutschsprachförderung gem. §45a (DeuFöV)

Die vhs Bad Segeberg verfügt über die Zulassung für die neue berufsbezogene Deutschsprachförderung gemäß §45a , die in den kommenden Monaten und Jahren die bekannten Formate Integrationskurse und ESF-BAMF Kurse ablösen werden.

Alles Weitere unter:
https://www.bamf.de/DE/Infothek/BerufsbezogeneFoerderung/Deutschfoerderung45a/deutschfoerderung45a-node.html

Ansprechpartnerin: Karen Breyhahn breyhahn@vhssegeberg.de

-> Berufsbezogene ESF-BAMF Kurse

https://www.bamf.de/DE/Infothek/ESFProgramm/esf-bamf-programm-node.html

Die berufsbezogene Deutschförderung des ESF-BAMF-Programms verbindet Deutschunterricht, berufliche Qualifizierung und Praktikum miteinander. Ziel ist das Sprachniveau B1+ oder B2+. Eine Förderung ist ausschließlich über das Jobcenter sowie die Bundesagentur für Arbeit möglich. Die Finanzierung erfolgt über das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge)

Ansprechpartnerin: Karen Breyhahn breyhahn@vhssegeberg.de

-> Deutsch als Zweitsprache

Kooperation mit der Schule: DAZ-Unterricht

Im Rahmen von Kooperationen bietet die vhs Bad Segeberg DAZ (Deutsch als Zweitsprache) Unterricht an Schulen im Kreis Segeberg an.

Ansprechpartnerin: Birgit Stolten stolten@vhssegeberg.de

-> Ehrenamtliche Sprachkurse für Flüchtlinge

Willkommenskultur

Jeweils Dienstags und Mittwochs treffen sich in der Zeit von 9:30 bis 12 Uhr ehrenamtlich Tätige mit Flüchtlingen in der vhs Bad Segeberg bzw. im JAM – Jugendcafé am Markt. Interessierte melden sich bitte beim vhs Team:

Maren Quaatz, Susanne Kleine, Heinrich Kleine willkommen-se@vhssegeberg.de

Ansprechpartnerin Verwaltung: Birgit Stolten stolten@vhssegeberg.de

Darüber hinaus werden diese Angebote durch Sponsoren/Drittmittel unterstützt. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei:

  • Firma Jorkisch
  • Lions Segeberg/Siegesburg
  • Alle in ein Boot
  • Rotarys
  • Round Table/ Old Table
  • Diakonisches Werk
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Kirchenkreis Bad Segeberg
  • Städtisches Gymnasium
  • Kreis Segeberg
  • sowie Privatspendern

-> Einstieg Deutsch

Starterpaket für Flüchtlinge in Schleswig-Holstein (100-120 UE)

„Einstieg Deutsch“ ist ein niederschwelliges Lernangebot für Geflüchtete. Ziel ist der Aufbau grundlegender Orientierungs-, Artikulations- und Verständigungsmöglichkeiten. Das Lernangebot basiert auf einem Blended-Learning-Konzept: Präsenzunterricht verknüpft mit Online-Phasen und Exkursionen.

Das Lernangebot richtet sich an Flüchtlinge ab 16 Jahren, die noch keine Teilnahmeberechtigung für den Integrationskurs haben, vorrangig an Menschen aus Ländern mit guter Bleibeperspektive (derzeit: Eritrea, Iran, Irak, Syrien und Somalia). Darüber hinaus dürfen auch Flüchtlinge mit unklarer Bleibeperspektive teilnehmen.

http://portal-deutsch.de/lernen/einstieg-deutsch-lernangebot/

Die Finanzierung wird über den Deutschen Volkshochschul-Verband (DVV) mit Fördermitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sichergestellt.

Ansprechpartner in Bad Segeberg: Andreas Walther (vhs) walther@vhssegeberg.de

Kontakt: Projekt „Einstieg Deutsch“ des Deutschen Volkshochschul-Verbands (DVV)
Tel.: 0228 97569-597 bzw. 0228 97569-598
E-Mail: einstieg-deutsch(at)dvv-vhs.de

-> Integrationskurse des BAMF

Integrationskurse des BAMF (bis 960 UE)

https://www.bamf.de/DE/Willkommen/DeutschLernen/Integrationskurse/integrationskurse-node.html

Jeder Integrationskurs des BAMF besteht aus einem Sprachkurs und einem Orientierungskurs. Der allgemeine Integrationskurs dauert 660 Stunden, je nach Ausrichtung des Kurses, der für Sie in Frage kommt, kann die Gesamtdauer auch bis zu 960 Stunden betragen. Ziel ist das Sprachniveau A2 oder B1. Förderung ausschließlich über das Jobcenter sowie die Bundesagentur für Arbeit möglich. Die Finanzierung erfolgt über das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge).

Ansprechpartner: Andreas Walther walther@vhssegeberg.de

-> Integrationskurse des BAMF – Alphabetisierung

Integrationskurse des BAMF für Flüchtlinge (bis 960 UE) – seit 2015

Durch die Öffnung der Integrationskurs des BAMF für Flüchtlinge (Asylbewerber und Geduldete mit guter Bleibeperspektive – § 44 Abs. 4 Satz 2 Nr. 1 bis 3 AufenthG) besteht die Möglichkeit der Teilnahme.

Förderung ausschließlich über das Jobcenter sowie die Bundesagentur für Arbeit möglich. Die Finanzierung erfolgt über das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge)

Ansprechpartner: Andreas Walther walther@vhssegeberg.de

-> KompAS – Integrationskurse

Mit ergänzenden Maßnahmen:
Kompetenzfeststellung und frühzeitige Aktivierung nach § 45 SGB III (600 UE)
Start 01.08.2016

In Kooperation mit der FAW (Fortbildungsakademie der Wirtschaft)Lübeck

Ansprechpartner: Andreas Walther walther@vhssegeberg.de

Kursleitung: Julia Nöhren

-> Starterpaket für Flüchtlinge

STAFF.SH – Starterpaket für Flüchtlinge in Schleswig-Holstein (100 UE)

Kursangebot für Asylsuchende. Die Themen des Kurses, der Lernort und das Lernmaterial werden jeweils der Lerngruppe vor Ort angepasst. Berücksichtigt werden Bedürfnisse der Teilnehmenden und die Gegebenheiten und Lernbedingungen vor Ort.  Die Umsetzung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Migrationsberatungstelle der Diakonie. Die Finanzierung wird über den Landesverband der Volkshochschulen mit Mitteln des Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein sichergestellt.

Ansprechpartnerinnen: Birgit Stolten (vhs) stolten@vhssegeberg.de und Gisela Dell (Migrationsberatung der Diakonie) g.dell@diakonie-ploe-se.de

Kontakt VHS Landesverband SH: Corinna Hoffmann ch@vhs-sh.de

-> Willkommen in Schleswig-Holstein

WISH – Willkommenskurse in den zentralen Erstunterkünften Boostedt und Neumünster (30 UE)

Die Volkshochschulen Bad Segeberg (für den Standort Boostedt) starten zur Zeit die 30 UE umfassende Spracherstversorgung (Willkommenskurse) in den zentralen Unterkünfte Boostedt. Die Abwicklung erfolgt über den Landesverband der Volkshochschule SH in Kooperation mit den Volkshochschulen Bad Segeberg und Neumünster. Die Finanzierung erfolgt über das Landesamt für Ausländerangelegenheiten aus landesmitteln des Landes Schleswig-Holstein.

Ansprechpartnerin (Projektleiterin) Boostedt und Neumünster Xenia Gorni gorni@vhssegeberg.de